Schlagwort: Deutschlandradio

Dana Spiotta: „Unberechenbar“ – Sie will nicht mehr gefallen
Posted in LiteraturNewzs

Dana Spiotta: „Unberechenbar“ – Sie will nicht mehr gefallen

Frauen in den Wechseljahren kommen in der Literatur selten vor: Dana Spiotta erzählt von einer unberechenbaren, auch verletzenden und anstrengenden Heldin, die aus ihrem Leben…

Willi Kremer-Schillings: „Satt und unzufrieden“ – Das Dilemma der Essensmacher
Posted in LiteraturNewzs

Willi Kremer-Schillings: „Satt und unzufrieden“ – Das Dilemma der Essensmacher

In Umfragen geben viele Menschen an, Bio-Produkte zu kaufen. Die Realität sieht anders aus. Das ärgert Landwirt Willi Kremer-Schillings: Er bewirtschaftet seinen Hof konventionell –…

Gastarbeiterinnen – Minirock und wilde Streiks
Posted in LiteraturNewzs

Gastarbeiterinnen – Minirock und wilde Streiks

Die 22-jährige Nour ist eine von vielen sogenannten Gastarbeiterinnen, denen die Bundesrepublik das Wirtschaftswunder verdankt – und wilde Streiks. Gün Tank erzählt im Roman „Die…

Annette Pehnt: „Die schmutzige Frau“ – Eine Frau in der Falle
Posted in LiteraturNewzs

Annette Pehnt: „Die schmutzige Frau“ – Eine Frau in der Falle

Sein Selbstbewusstsein trifft auf ihre Unsicherheit: Ein raumeinnehmender Ehemann kauft seiner Frau eine eigene Wohnung zum Schreiben. Doch der Luxus wird zum Gefängnis. In „Die…

Iben Albinus: „Damaskus“ – Von Schuld getrieben
Posted in LiteraturNewzs

Iben Albinus: „Damaskus“ – Von Schuld getrieben

Iben Abinus schickt in ihrem Politthriller „Damaskus“ eine dänische Menschenrechtsaktivistin kurz vor Ende des „Arabischen Frühlings“ nach Syrien – als Beraterin eines Mobilfunkkonzerns. Doch sie…

Lakonisch Elegant trifft 54books – Heißt es noch „lesen“ oder längst „amazonen“?
Posted in LiteraturNewzs

Lakonisch Elegant trifft 54books – Heißt es noch „lesen“ oder längst „amazonen“?

Es sind sich fast alle einig: Amazon ruiniert die Buchbranche. Aber ist das vielleicht nur elitäres Getue und dort entsteht eigentlich eine literarische Avantgarde? Wie…

Buch über Carl Schmitt – Gefährlicher Denker
Posted in LiteraturNewzs

Buch über Carl Schmitt – Gefährlicher Denker

Der Staatsrechtler Carl Schmitt gilt als Kronjurist Hitlers – und wurde trotzdem nach 1945 für seinen brillanten Stil bewundert. Autor Andreas Höfele sagt, Schmitt identifizierte…

Debattenkultur – Mehr Verständigung wagen
Posted in LiteraturNewzs

Debattenkultur – Mehr Verständigung wagen

Nach einem Interview mit Autorin Juli Zeh wird nun mehr über sie als über ihr neues Buch debattiert. Dabei prangere sie genau das an, sagt…

Joshua Cohen: „Die Netanjahus“ – Aberwitzige Heimsuchung
Posted in LiteraturNewzs

Joshua Cohen: „Die Netanjahus“ – Aberwitzige Heimsuchung

Als der jüdische Historiker Ruben Blum einen Kollegen beherbergen muss, wird sein Haus auf den Kopf und seine Identität infrage gestellt. Pulitzer-Preisträger Joshua Cohen macht…

Sachbuchbestenliste Februar – Antikoloniale Kämpfe und Visionen
Posted in LiteraturNewzs

Sachbuchbestenliste Februar – Antikoloniale Kämpfe und Visionen

Adom Getachew führt die Sachbuchbestenliste im Februar an: In „Die Welt nach den Imperien“ schreibt sie über antikoloniale Weltentwürfe und warum diese nie Wirklichkeit wurden….

Magdalena Sporkmann: „Miss Money“ – Jede Menge Tipps für den erfolgreichen Umgang mit Geld
Posted in LiteraturNewzs

Magdalena Sporkmann: „Miss Money“ – Jede Menge Tipps für den erfolgreichen Umgang mit Geld

Frauen legen Geld langfristig erfolgreicher an, doch anders als die meisten Männer trauen sie sich den Umgang damit oft nicht zu. Die Journalistin Magdalena Sporkmann…

Dževad Karahasan wird 70 – Blick für das Schöne im Schrecklichen
Posted in LiteraturNewzs

Dževad Karahasan wird 70 – Blick für das Schöne im Schrecklichen

Der bosnische Schriftsteller Dževad Karahasan hat die Belagerung Sarajevos miterlebt. Die Erfahrung verarbeitet er in seinem neuen Roman: Inzwischen könne er darüber schreiben, ohne verrückt…

Manfred Krug: „Ich bin zu zart für diese Welt“ – Arbeitsjournal, Tratsch und hellsichtige Analysen
Posted in LiteraturNewzs

Manfred Krug: „Ich bin zu zart für diese Welt“ – Arbeitsjournal, Tratsch und hellsichtige Analysen

Manfred Krug legt den zweiten Band seiner Tagebücher vor. Es geht um die Arbeit, die Ehefrau Ottilie und eine konkurrierende Geliebte, Kinder, Tratsch, politische Analysen…

Arno Geiger: „Das glückliche Geheimnis“ – Vom Müllsammler zum preisgekrönten Schriftsteller
Posted in LiteraturNewzs

Arno Geiger: „Das glückliche Geheimnis“ – Vom Müllsammler zum preisgekrönten Schriftsteller

Heute ist der Österreicher Arno Geiger ein vielfach ausgezeichneter Bestseller-Autor, doch zum Schreiben kam er über das Wühlen in Altpapiercontainern. In seinem neuen Buch erzählt…

100. Geburtstag von Pier Paolo Pasolini – Eine verzweifelte Vitalität
Posted in LiteraturNewzs

100. Geburtstag von Pier Paolo Pasolini – Eine verzweifelte Vitalität

Am 5. März 2022 wäre Pier Paolo Pasolini 100 Jahre alt geworden. Der Autor, Dichter und Filmemacher wurde mit seinen polarisierenden und künstlerisch unvergleichlichen Arbeiten…

Nachhaltigkeit im Buchhandel – Wie umweltverträglich ist ein Buch?
Posted in LiteraturNewzs

Nachhaltigkeit im Buchhandel – Wie umweltverträglich ist ein Buch?

Papiermangel, steigende Kosten, zurückhaltende Kunden: Die Krise der Buchbranche zeichnet sich deutlich ab – höhere Buchpreise sind die Folge. Bietet nachhaltigeres Wirtschaften einen Ausweg? Wir…

Julie Smith: „Aufstehen oder liegen bleiben?“ – Wege aus der Leidensfalle
Posted in LiteraturNewzs

Julie Smith: „Aufstehen oder liegen bleiben?“ – Wege aus der Leidensfalle

Sich einsam und ausgebrannt die Decke über den Kopf ziehen? Oder aufstehen und mit hilfreichen psychologischen Techniken experimentieren? Die britische Psychologin Julie Smith macht Mut.Von…

Umwelt- und Klimaschutz – Wie können Bücher nachhaltiger werden?
Posted in LiteraturNewzs

Umwelt- und Klimaschutz – Wie können Bücher nachhaltiger werden?

Papier verursacht den Großteil des CO2-Fußabdrucks bei der Produktion von Büchern, aber auch Druck und Vertrieb verbrauchen Ressourcen. Zunehmend setzen Verlage auf Nachhaltigkeit. Worauf kommt…

Ottessa Moshfegh: „Lapvona“ – Sie herrscht grausam und allmächtig
Posted in LiteraturNewzs

Ottessa Moshfegh: „Lapvona“ – Sie herrscht grausam und allmächtig

Dieses Buch ist nichts für schwache Mägen: Ottessa Moshfegh frönt in ihrem Mittelalter-Epos der Dekadenz und Grausamkeit, jenseits jeder Moral. Damit demonstriert die eigenwillige Autorin,…