Vier Millionen Dollar Vorschuss, Titel floppt

In der dritten Woche des Prozesses um die Fusion von Penguin Random House mit Simon & Schuster wurde vor Gericht weiter um die Bedeutung von Vorschüssen gestritten. Unter anderen sagte Penguin Random House US-CEO Madeline McIntosh über Bestseller und Marketingpläne aus.
Mehr im Börsenblatt

Das könnte Sie auch interessieren: